Soziales

Wir sind ein flexibles Unternehmen und achten auf unsere Mitarbeitenden

Als Risikomanager und verantwortungsvoller europäischer Arbeitgeber engagiert sich unsere Gruppe für eine Dynamik des ständigen Fortschritts. Dazu ergreifen wir Maßnahmen bezogen auf drei Herausforderungen: Lebensqualität und Arbeitsbedingungen, Entwicklung von Kompetenzen sowie die kontinuierliche Verbesserung im Management und in der Zusammenarbeit.

Wir achten auf das Wohlbefinden unserer Teams

Relyens achtet seit jeher auf den Schutz und die Entfaltung seiner Mitarbeitenden. Deshalb sind eine hohe Lebensqualität und gute Arbeitsbedingungen ein vollwertiger Bestandteil unserer Unternehmensstrategie.

Für die Teams bedeutet dieser gemeinschaftsstärkende Ansatz Zufriedenheit, Motivation, Engagement und Einsatzfähigkeit, für das Unternehmen nachhaltige Leistung und Attraktivität. Ein Gleichgewicht der Bedürfnisse zwischen Arbeitgeber und Mitarbeitenden, das wir aufbauen und langfristig pflegen.

Ein Gleichgewicht der Bedürfnisse zwischen Arbeitgeber und Mitarbeitenden, das wir aufbauen und langfristig pflegen.

Groupe Relyens site de Lyon
Groupe Relyens site de Lyon

Kinderbetreuung, Wohnung, Sport, pflegende Angehörige, Nachhilfe, Behördengänge… Diese früher als privat geltenden Themen werden inzwischen als vollwertiger Bestandteil unseres Arbeitsumfelds anerkannt.

An den französischen Standorten stellen wir unseren Mitarbeitenden Hilfs- und Unterstützungsdienste zur Verfügung, um sie im Alltag zu entlasten. Insbesondere durch eine spezifische Plattform zur Begleitung junger Eltern, Coaching und häusliche Unterstützungsdienste für pflegende Angehörige, Informationen über Gesundheit und Wohlbefinden, das Angebot „Wohnungsaktion“, Prävention und Hilfe bei Suchtverhalten usw.

Seit März 2020 haben sich unsere Arbeitsweisen grundlegend verändert, da das Arbeiten im Home-Office zeitweise verpflichtend war. Das bedeutete plötzliche Veränderungen, Stress, zum Teil schwierige Arbeitsumgebungen zu Hause… In dieser Zeit hat jeder unserer Mitarbeitenden Anpassungsfähigkeit und Engagement an den Tag gelegt und so ist es uns gemeinsam gelungen, uns erfolgreich an die Veränderungen anzupassen.

Heute vollziehen wir einen Übergang zur Hybridarbeit, d.h. zu einer Arbeitsorganisation, in der unsere Teams einen Teil der Woche vor Ort und einen Teil im Home-Office arbeitet.

Unser Ziel: Die Vorteile von Präsenzarbeit und Home-Office in Einklang bringen und Herausforderungen überwinden.

Dazu überdenken wir unsere Arbeitsgewohnheiten:

– Unsere Kommunikationspraxis

– Unser Verhältnis zum Kollektiv

– Unsere Organisationsmethoden

Darüber hinaus schulen wir unsere Mitarbeitenden und stellen ihnen geeignete Hardware zur Verfügung, damit sie in diesem neuen Umfeld in Ruhe und effizient arbeiten können.

Durch die Einführung von hybridem Arbeiten wollen wir mehr Lebensqualität für unsere Mitarbeitenden, aber auch mehr individuelle und kollektive Agilität und Effizienz schaffen. Dadurch soll das Zugehörigkeitsgefühl zur Gruppe gestärkt werden. Außerdem wollen wir auch weiterhin die besten Talente ansprechen und für uns gewinnen.

In der Überzeugung, dass die Arbeitsumgebung einen Einfluss auf die Einstellung, die Kreativität, die Entscheidungsfreude und die Produktivität hat, haben wir unsere Räume umgestaltet und unsere Teams so ausgerüstet, dass sie über ein Arbeitsumfeld verfügen, das für hybrides Arbeiten geeignet ist. Im Rahmen ihres QVCT-Ansatzes führt die Gruppe Sensibilisierungsaktionen zur Ergonomie am Arbeitsplatz durch. Wir wollen, dass alle Mitarbeitenden überall dort, wo Relyens ansässig ist, unter optimalen Bedingungen arbeiten und sich zurechtfinden können.

Weitere positive Elemente:

Wir messen das soziale Klima in der Gruppe

Ein Concierge-Service, der die Mitarbeiter im Alltag entlastet (nur in Lyon)

Ein Fitnessraum mit Personal Trainern und Gruppenkursen (nur in Lyon)

Teamevents an allen Standorten

Wir unterstützen unsere Mitarbeitenden bei der Entwicklung von Kompetenzen

Weiterbildung für alle

Ein neues Ziel, das Begleitung erfordert, ein Projekt, das Hilfe verdient, Know-how, das verfestigt werden soll…Aus unterschiedlichsten Gründen ist es manchmal wünschenswert, eine Weiterbildung zur Verbesserung der beruflichen oder persönlichen Kompetenzen zu durchlaufen. Wir bieten Einzel- oder Gruppenmodule, die vor Ort oder digital möglich sind.

Dank unseres Digital Campus haben unsere Mitarbeitenden autonomen Zugang zu zahlreichen E-Learnings und Online-Konferenzen zu verschiedenen Themen: Wohlbefinden am Arbeitsplatz, Stressmanagement, Reden in der Öffentlichkeit, Home-Office, Verbesserung der Kreativität, etc.

Die Entwicklung von Kompetenzen wird außerdem bei den jährlichen Feedback-Gesprächen zwischen Mitarbeitenden und Vorgesetzten besprochen. Bei diesem Austausch können mögliche Schulungsbedürfnisse erkannt werden.

Groupe Relyens site de Lyon
Groupe Relyens site de Lyon

Verbesserung unserer Management- und Kooperationsmethoden

Der Erfolg unserer Gruppe hängt zunehmend von unserer Schwarmintelligenz ab. Bei Relyens möchten wir sie fördern, indem wir jeden Mitarbeitenden zu einem aktiven Gestalter des Unternehmenserfolgs und der eigenen beruflichen Entwicklung machen. Eine lernende Organisation zu sein, ist einer der Schlüssel zu unserem langfristigen Erfolg.

Wir arbeiten daran, gemeinsam konkrete und leicht umsetzbare Lösungen zu finden, die sich um die folgenden drei Achsen drehen: Autonomie, Zusammenarbeit und Entwicklung. Sie tragen zur persönlichen Entwicklung der Mitarbeitenden bei und ermöglichen es, die passenden Schritte in die Zukunft zu sehen und zu gehen.

Mit dem Programm „Octomine“ werden alle Mitarbeitenden bei Relyens aufgefordert, sich zweimal pro Monat zu verschiedenen Themen wie Engagement, berufliche Entfaltung, Lebensqualität am Arbeitsplatz, Transformation usw. zu äußern. Eine gute Möglichkeit, seine Meinung mitzuteilen und an der Festlegung von Verbesserungen für Teams und das Unternehmen mitzuwirken.

Parallel dazu hat die Gruppe eine besondere Feedback-Kultur für und zwischen Kollegen entwickelt. Ziel:  ein positives und konstruktives Feedback aus konkreten Situationen heraus zu erhalten. Seit Umsetzung dieser Initiative im Jahr 2021 wurden auf Gruppenebene mehr als 6.000 Feedbacks angefordert und mehr als 5.000 Feedbacks erhalten.

Unser Umfeld verändert sich zusehends und wird durch Wettbewerb und zunehmende technologische Veränderungen bestimmt. Diese Veränderungen sehen wir als Chance, um zu wachsen und uns im Dienste unserer Kunden und Mitglieder zu entwickeln. Das ermutigt uns dazu, uns schnell und effizient anzupassen, um ihre Wünsche bestmöglich zu erfüllen.

Deshalb entwickelt Relyens eine „Kultur der Agilität“ auf allen Ebenen des Unternehmens. Das bedeutet praktisch: sie strukturiert unsere Einstellung, unsere Methoden der Zusammenarbeit und die Umsetzung unserer Projekte. Sie fördert Innovation und Kreativität innerhalb der Gruppe und stellt die  Mitarbeitenden in den Mittelpunkt. Agilität ist vor allem auf die Bedürfnisse der Nutzer ausgerichtet und basiert auf Autonomie und Vertrauen. So können wir uns ständig neu erfinden, jeder auf seinem Niveau. Sie ermöglicht eine langfristige Bewertung unserer Maßnahmen, um sie fortwährend nachhaltig zu verbessern.

Dieses Programm begann 2019 mit der Gründung eines „Agile Team“ bei Relyens. Das Team arbeitete bis 2022 an zahlreichen Projekten, indem es bewährte Verfahren adaptierte und „Agile Days“ organisierte: hybride Veranstaltungen, um die Mitarbeitenden auf spielerische Weise für Agilität zu sensibilisieren: Ice-Breaker, Konferenzen, Debatten und Gamification Tools. Auf der Grundlage dieses Projektes gehen wir heute einen Schritt weiter und nutzen die Methode bereits auf Konzernebene.

Wir unterstützen eine vielfältige Gesellschaft

Die Summe unserer Unterschiede ist der Reichtum unserer Gruppe. Deshalb achten wir bei Relyens besonders auf Vielfalt und Gleichstellung und haben unser Einstellungsverfahren und Karrieremanagement darauf ausgerichtet.

Diese Initiative wurde 2021 im Rahmen des Index Gleichstellung von Männern und Frauen anerkannt. Dieser aus dem französischen Gesetz „Loi Avenir“ für die berufliche Zukunft hervorgegangene Index bewertet in Frankreich die Wirksamkeit der von Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitenden ergriffenen Maßnahmen zur beruflichen Gleichstellung von Männern und Frauen. Ausgehend von fünf Kriterien vergibt er eine Gesamtnote mit 100 möglichen Punkten..

Für das Jahr 2021 verteilen sich die erzielten 91 Punkte wie folgt:

  • Geschlechterspezifisches Lohngefälle: 36/40
  • Unterschiede in der Verteilung der Gehaltserhöhungen zwischen Männern und Frauen: 20/20
  • Unterschiede in der Verteilung von Beförderungen zwischen Männern und Frauen: 15/15
  • Anteil der Arbeitnehmerinnen, die bei ihrer Rückkehr aus dem Mutterschaftsurlaub eine Gehaltserhöhung erhielten: 15/15
  • Zahl der Frauen und Männer mit den zehn höchsten Gehältern: 5/10

Für das Jahr 2021 verteilen sich die erzielten 86 Punkte wie folgt

  • Geschlechterspezifisches Lohngefälle: 31/40
  • Unterschiede in der Verteilung der Gehaltserhöhungen zwischen Männern und Frauen: 20/20
  • Unterschiede in der Verteilung von Beförderungen zwischen Männern und Frauen: 15/15
  • Anteil der Arbeitnehmerinnen, die bei ihrer Rückkehr aus dem Mutterschaftsurlaub eine Gehaltserhöhung erhielten: 15/15
  • Zahl der Frauen und Männer mit den zehn höchsten Gehältern: 5/10

Verantwortungsbewusstes Handeln bedeutet auch, sinnstiftend zu investieren.

Als Investor achten wir im Einklang mit unserem Auftrag auf die Umwelt-, Sozial- und Governance-Verpflichtungen (ESG-Kriterien) der von uns finanzierten Unternehmen und Projekte. In diesem Sinne verstärken wir seit mehreren Jahren unsere (Unternehmens)Politik zugunsten sozial verantwortlicher Investitionen.

Unsere Investitionen
ecological office building
ecological office building